Der Weißstorch – neuer Brutvogel in Merzig ?!

Im Vogelschutzgebiet in der Saaraue bei Schwemlingen bahnt sich eine kleine Sensation an – Es sieht so aus, als würde dort ein Paar des Weißstorchs in diesem Jahr brüten wollen. Zumindest bauen sie schon fleißig an einem Nest auf einer eigens zu diesem Zweck aufgestellten Nisthilfe in der Nähe des Saaraltarms.

Unser Vereinsmitglied Rolf Klein hatte seinerzeit die Errichtung der Nisthilfe geplant und schreibt hierzu am Samstag 18.04.2020 in seinem Eintrag auf der Beobachtungsplattform Ornitho:

„2009 wurde die Nisthilfe errichtet, nun scheint sie 11 Jahre später ihren Zweck zu erfüllen. Es scheint darauf gebrütet zu werden, obwohl das Nest nur sehr spärlich ausgebaut wurde…
Es würde sich dabei um die erste Brut im Saartal sowie im Landkreis Merzig-Wadern wohl seit mehreren Hundert Jahren handeln! Zumindest liegen seit 1830 keine Literatur-Daten über Vorkommen in diesen Bereichen vor“

Seit 2012 wurden mehrere Feuchtbiotope (Blänken) im näheren und weiteren Umfeld des Neststandortes angelegt, die zu einer Optimierung des Lebensraums für den Weißstorch und viele andere der im Vogelschutzgebiet lebenden Vögel beitragen. Dies alles hat nun endlich den Storch dazu veranlasst, sich hier niederzulassen. Wir freuen uns sehr darüber und hoffen, dass ihm diese Ansiedlung gelingt.

Dazu können Sie / könnt ihr alle mithelfen – indem Sie/ihr euch im Vogelschutzgebiet nur auf den Wegen aufhaltet und die Störche am besten nur mit dem Fernglas beobachtet, um sie nicht zu stören bei ihrem Versuch, sich als Merziger Neubürger zu etablieren.

Und ganz wichtig – wer seinen Hund dabei hat, sollte ihn unbedingt an der Leine halten und nicht frei durch die Wiesen laufen lassen. Auch wenn die meisten Hunde gar nicht darauf aus sind, hier zu jagen, werden sie von den im Gebiet lebenden Vogelarten als Fressfeinde wahrgenommen, vor denen sie flüchten.

139 Besuche